Startseite
    Gedanken
    Alltag
  Archiv
  Was es ist
  Egozentrik in Reinform
  Ihre Worte
  Festgehalten
  Konstruktivität
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/hirngespinst

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gedanken

Ich begehe aber auch immer wieder den gleichen Fehler. Jedesmal wenn ich mich nachmittags schlafen lege bin ich den Rest des Tages zu nichts mehr zu gebrauchen. Heute nachmittag über 2 Stunden gepennt und nu? Sitz ich hier schon den ganzen Tag, schau mir dämliche youtube videos an und kriege nichts zu Stande. Sogar zum Tee kochen bin ich zu faul. Und überhaupt hatte ich ja somit 2 mal am Tag die qualvolle Aufstehprozedur. Bah. *zumbettschiel* Nein, du bleibst jetzt hier sitzen und machst wenigstens die eine Übersetzung fertig.

Heute übrigens die Eco Klausur überstanden. Ging um den Beitritt von Vietnam in die WTO. Und ich hasse es wenn mir Wörter nicht einfallen, die ich eigentlich weiß aber sie verflucht nochmal nicht in meinen Kopf kommen wollen. Hallo?! Gah.  

27.3.07 20:56


Ich hatte soeben eine Begegnung mit der größten Hummel die ich je gesehen habe.

Zunächst dachte ich das wäre ein überdimensionaler Plüschball der da in meiner Küche sitzt. Doch bei genauerem Hinsehen erkannte ich, dass dieser Plüschball Flügel hatte O_o Und bei noch genauerem Hinsehen sah ich, dass dieser Plüschball mit Flügeln auch noch gelb gestreift war!

Herrje, war das Vieh riesig. Mit der Glas und Deckel Methode war ich zu lahm. Frau Hummel entwischt, Vicky macht *fieps* Hummel knallt gegen das Fenster. Ich hab noch nie ein Tier gehört das so laut brummt!

Keine Panik Frau Hummel, dachte ich mir, ich mach das Fenster auf. Die arme tat mir richtig leid, sie war echt hysterisch. Nach einem mehrminütigen Prozedere gelang es mir dann auch der plüschigen Dame klarzumachen wo sich der Ausgang befand und sie schwirrte grußlos davon.

Ich wette die war irgendwie mutiert, durch irgendwelche Chemikalien oder so....*grübel* 

26.3.07 13:54


Tja, da sitz ich nun also.

Gestern Abend/Nacht war ich wirklich verdammt knapp davor Mist zu machen. So dreckig wie gestern ging es mir lange nicht mehr, downward spiral deluxe. Mit Hilfe von diversen skills konnte ich das Schlimmste abwenden, dann nur noch Musik hören, Tablette nehmen und irgendwann einschlafen. Ohne meine Mutter anzurufen (das wäre *ganz* ganz schlecht gewesen), ohne mich zu verletzen. Irgendwann heute nach 7 bin ich dann aufgewacht, Wecker überhört oder so..kA..es war mir so gleichgültig, ich hab in aller Ruhe meinen Tee getrunken wie immer und bin trotzdem nur 5 Minuten zu spät gekommen.

Ich bin stolz auf mich. Ich bin eine Kämpferin.

Heute nur noch Eco lernen und das blöde Resumen schreiben, dann wars das.  

26.3.07 13:29


Manchmal denke ich diese ganze Scheiße hier ist nichts als ein schlechter Scherz. Manchmal kann ich vor lauter Müll und Dreck einfacdh nur noch lachen, haltlos lachen. Und dann wird plötzlich alles schrecklich irreal, weil, das kann ja wohl nicht ich sein die diese ganze Scheiße mitmacht.

Mir geht so langsam alles abhanden. Meine Artikulationsfähigkeit zum Beispiel. Und Menschen von denen ich dachte ich könnte ihnen Nahe sein. Und mein Verstand....mein letztes bißchen Verstand. Ich bin abgeschnitten vom außen..warum schreibe ich das hier? Mir geht`s nicht besser dadurch, liest doch eh keine Sau. Ich bin alleine verdammt.

Am Wochenende spiele ich Paartherapeutin für meine Eltern, kämpfe mich von einer Diskussion durch die andere, die meist in Geschrei und Geheule und Dramatik endet, ich komme völlig kaputt hierher zurück um irgendwie weiterzumachen, nur wofür? Wofür verdammt?

Ich weiß nicht weiter ich hab das Gefühl gerade wahnsinnig zu werden. Ich weiß nicht wie ich durch den Abend kommen soll, durch die Nacht, durch die Woche....ich hab das Gefühl ich..... 

25.3.07 20:31


Okay. Next step. Immer nur <next step.>

Weiterleben. Weiteratmen. Immer schön eins nach dem anderen. Es geht, es geht. Alles geht.

Morgen nach der Schule nach Son. Okay, abends zurück. Evt noch Wohnung saubermachen, wenn nicht auch okay. 

Alles zuviel, scheeeeeiße, ich mag keine Menschen um mich haben gerade, wie soll ich....gottverdammte scheiße.

Und es wär alles viel leichter wenn diese verfluchte Müdigkeit nicht wäre! 

 

21.3.07 21:53


Bin heute in den schlimmsten Hagelsturm überhaupt geraten. Ohne Schirm, Kapuze oder sonstiges Utensil, das mich auch nur annähernd vor den Eiskörnern, der Nässe oder dem Wind hätte schützen können versteht sich. Die Begeisterung stand mir ins Gesicht geschrieben, ich hatte einen 20 minütigen Heimweg vor mir. Hachja, immer wieder schön. Danach gleich heiße Dusche, tat gut, fühlte mich lebendig. Joa.

War dann also heute mal wieder beim Psych. Nehme jetzt jeden Abend Zopiclon, also nicht mehr nur nach Bedarf. Hab im Mai nochmal nen Termin zwecks Sedierung für die Prüfungszeit. Klingt gut, dürfte so klappen hoffe ich. Er hat ja recht, nicht soviel in der Zukunft rumschwirren, eins nach dem andern, jeden Tag bewusst erleben, aufs Hier und Jetzt konzentrieren. Ich weiß es ja, ich verlier die Gegenwart immer mehr aus den Augen, lebe so halb, mehr schlecht als recht weil ich mich immer wieder in meiner Angst verliere. Nützt doch aber nichts. Es geht <immer> weiter. I.M.M.E.R. Ich werde irgendwann ein verdammt schönes Leben führen, aber ich lebe auch schon jetzt. Jetzt. JETZT. Jetzt.

Mwah. Wird noch ne stressige Woche, aber hey, ich hab eben schon den solar eclipse Text fertig gemacht, na holla. Wieder was weg. Nur nächste Woche noch 2 Klausuren die mir im Magen liegen....naja darüber kann ich mir nächste Woche auch noch Gedanken machen, viel lernen bringt da eh nix. Ich ärger mich nur über die 3 im Diktat. Alles voller Leichtsinnsfehler die ich normalerweise nie machen würde. An dem Tag war ich furchtbar durch den Wind...scheiße. Ärgerlich. Egal, vorbei. Das nächste wird besser.

Mittwoch gibts Handel Spanisch raus....autsch. Die zählt 4fach....naja, mal sehn. Ich geh ins Bett, bin platt....wetterfühlig halt, gah. 

19.3.07 21:12


Es ist gerade mal halb zehn undschon wieder bin ich totmüde.

Gestern also München. Horrortag aber trotzdem irgendwie schön. 4 Stunden hinfahrt, dann zum Institut hetzen, fast 5 Stunden zurück. Großstadt. Faszinierend einerseits, andererseits einfach nur widerlich. Hektik, Stress, Dreck. Ich komme damit klar aber nur für eine begrenzte Zeit. Ich hab ein großes Ruhebedürfniss, Chaos hab ich definitiv genug.

Die Schule kommt für uns alle nicht in Frage aber ich hatte nichts anderes erwartet. Naja..ich kann nicht mehr schreiben bin zu müde. Alles Mist, nurnoch Angst, fuck it.... 

17.3.07 21:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung